Kinder - und Jugendhilfe Henneckenrode

 

Mit der Einrichtung der Kinder - und Jugendhilfe in Schloss
Henneckenrode besteht eine moderne und zeitgemäße Einrichtung zum Wohle der zu betreuenden Kinder und Jugendlichen.
Im modernisierten Schloss und den angrenzenden Gebäuden leben die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit ihren Betreuern.Die Kombination zwischen dem historischen Gebäude und moderner Freizeitanlage macht den besonderen Reiz dieser Einrichtung aus.

Nach dem Tod des Eigentümers, wurde das Anwesen gemäß Testament ein Waisenhaus und hat sich im Laufe der Jahre zu der heutigen Einrichtung entwickelt. Heute werden hier Hilfen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich geboten.
Gemeinsam mit Eltern, Familien, Lehrern und externen Kooperationspartnern finden Kinder und Jugendliche Hilfen bei der Entwicklung neuer Lebensperspektiven und erhalten Begleitung auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit. Dies hat die Blum‘sche Stiftung möglich gemacht, die heute vom bischöflichen Generalvikariat verwaltet wird.
Es ist sehr betrüblich, dass diese Einrichtung nunmehr offensichtlich
aus Kostengründen aufgegeben wird.

Diese Entscheidung kam für mich und offensichtlich auch für andere
Beteiligte völlig überraschend.
An dieser Stelle hätte ich mir eine deutlich andere Informationspolitik gewünscht.

Ich bedauere, dass es den Verantwortlichen nicht möglich ist,
ein hinreichend tragfähiges Konzept zum Fortbestand der Einrichtung
zu erarbeiten.
Umso mehr sind die Verantwortlichen nunmehr gefordert, vor allem
im Interesse der hilfebedürftigen  Kinder und Jugendlichen, eine
zukunftsfähige Lösung zu entwickeln.
Diese Lösung sollte dem Betreuungsniveau der Einrichtung in  Henneckenrode entsprechen.

 

 
    Bildung und Qualifikation     Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.