Ergebnis der Landtagswahl

 

die vorgezogene Landtagswahl am 15. Oktober endete mit einem deutlichen Sieg für die SPD.
Erstmals seit 1998 ist unsere Partei damit wieder stärkste Kraft im Niedersächsischen Landtag.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass die SPD bei einer Umfrage im August noch 8 Prozent hinter der CDU zurückgelegen hat.
Vor dem Hintergrund des Wahlergebnisses von landesweit 36,9% konnten wir somit in weniger als 3 Monaten rund 12 Prozent gutmachen.

Über 1,4 Millionen Wählerinnen und Wähler haben uns ihr Vertrauen geschenkt.

Auch in unserem Wahlkreis 22 (Sarstedt/Bad Salzdetfurth) haben wir gemeinsam einen klaren Wahlsieg erkämpft.

41,5% bei den Zweitstimmen und 45,9% bei den Erststimmen sind ein klarer Wählerauftrag zur Fortsetzung unserer erfolgreichen Politik.

Diese Ergebnisse sind der Lohn für unsere gemeinsame Arbeit!

 

Ich möchte mich deshalb auch auf diesem Weg für Euren Einsatz recht herzlich bedanken.

Es war ein ungewöhnlicher, ein außerordentlich erfolgreicher Wahlkampf, und es hat außerdem viel Spaß gemacht.

Auf der Basis dieses Erfolgs sollten wir unsere gemeinsame Arbeit im Wahlkreis in den kommenden Monaten und Jahren weiter fortsetzen.

Dazu wünsche ich uns weiterhin viel Kampfkraft und vor allem die notwendige Geschlossenheit nach innen und außen!

Nochmals ganz herzlichen Dank für die großartige Unterstützung in einem denkwürdigen Wahlkampf.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

 
    Kampagnen     Niedersachsen     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.