Zum Inhalt springen

10. Juli 2018: Breitbandausbau im Landkreis Hildesheim – Bescheidübergabe am 10.07.2018

Projekt Breitbandausbau in Teilgebieten der Stadt Bockenem und der Gemeinde Lamspringe im Landkreis Hildesheim

Gemeinden mit vorgesehenem Ausbau
Wohlenhausen in der Stadt Bockenem und Ammenhausen in der Gemeinde Lamspringe.
Zu Bockenem gehören außerdem noch die dörflichen Ortschaften: Bönnien, Bornum, Bültum, Groß Ilde, Hary, Jerze, Klein Ilde, Königsdahlum, Mahlum, Nette, Ortshausen, Schlewecke, Störy, Upstedt, Völkersheim und Werder.

Bockenems politische Nachbargemeinden sind im Norden Holle, im Süden Seesen, im Westen Lamspringe und im Nordwesten Bad Salzdetfurth sowie im Osten Lutter am Bbge.
Zu Lamspringe gehören außerdem noch die folgenden Ortschaften: Harbarnsen, Irmenseul, Lamspringe, Glashütte, Neuhof, Wöllersheim, Sehlem, Evensen, Woltershausen, Hornsen, Graste und Netze.
Umfang
In Wohlenhausen und Ammensen sind 4 km Tiefbau, 10 km Glasfaser und 3 km Leerrohre vorgesehen.
Der Anschluss erfolgt überwiegend im sog. FTTC – Ausbau. Dieses bedeutet, dass die ( ggf. neuen ) Kabelverzweiger mit Glasfaserleitungen angeschlossen werden. Der Anschluss der einzelnen Gebäude wird überwiegend durch Ertüchtigung der vorhandenen Kupferdrahtleitungen erfolgen (Vektoring). Nach Ende der Maßnahmen werden 42 bisher unterversorgte Gebäude zuverlässig mit Bandbreiten von mindestens 16 Mbit/s versorgt.
Finanzieller Umfang
In Wohlenhausen und Ammenhausen betragen die geschätzten Investitionskosten 286.574,26 €, nach Abzug der Einnahmen verbleibt eine Wirtschaftlichkeitslücke in Höhe von 268.910,52 €. Diese wird durch Zuschüsse des ArL aus Mitteln der „Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz“ V(GAK) in Höhe von 242.019,47 € zu einem großen Teil ausgeglichen ( 90 % Zuschuss). (

2018-0710 Gruppenbild Bescheidübergabe Breitband

Vorherige Meldung: Breitbandausbau im Landkreis Hildesheim

Nächste Meldung: Jährliches Grillen bei der Lebenshilfe Sarstedt

Alle Meldungen